Unfallversicherung Vertrag zugunsten dritter

Wenn eine Versicherungsgesellschaft einen Rückversicherungsvertrag mit einer anderen Versicherungsgesellschaft abschließt, wird das gleiche als vertragliche Rückversicherung bezeichnet. Beschreibung: Im Falle der vertraglichen Rückversicherung wird das Unternehmen, das die Versicherungspolicen an eine andere Versicherungsgesellschaft verkauft, als Abzutretendes Unternehmen bezeichnet. Die Rückversicherung gibt das Kapital des abtretenden Unternehmens frei und erhöht die Solvabilitätsmarge. Es ermöglicht auch Versicherung ist ein Vertrag, bei dem eine Partei verpflichtet sich, den Verlust zu kompensieren oder die Haftung einer anderen Person zu entlasten. Und im Falle der Kfz-Versicherung in Indien, dies schließt auch den Verlust von dritten Person erlitten. Die Kfz-Versicherung und alle diesbezüglichen Rechte und Verbindlichkeiten Dritter sind durch den Motor Vehicle Act 1988 in Indien abgedeckt. Teil XI des Acti.e. Die Versicherung von Kraftfahrzeugen gegen Risiken Dritter (von Abschnitt 145 bis 164) betrifft ausschließlich Bestimmungen im Zusammenhang mit Dritten. Abgesehen von dem genannten Gesetz schafft das Versicherungsgesetz von 1938 über seinen Paragraphen 32-D eine Verpflichtung des Versicherers in Bezug auf das Versicherungsgeschäft bei Drittrisiken von Kraftfahrzeugen. Unerkung der Bestimmungen des Workmen es Compensation Act von 1923 ist ferner keine Verpflichtung zur Deckung der Haftung für Tod oder Körperverletzung eines Arbeitnehmers erforderlich.

Hinzu kommt, dass dieser Arbeitnehmer mit der Beförderung des Fahrzeugs beschäftigt sein sollte, als Leiter oder Prüfer von Fahrkarten eines öffentlichen Dienstfahrzeugs oder, wenn es sich um einen Güterwagen handelt, im Fahrzeug befördert wird. Abgesehen von diesen Umständen ist die Police nicht verpflichtet, eine vertragliche Haftung zu decken.5 Außerdem besteht keine Notwendigkeit einer Versicherung gegen Drittrisiken, wenn die zuständige Regierung ein Fahrzeug der Zentralregierung, der Landesregierung, einer lokalen Behörde oder eines staatlichen Verkehrsunternehmens von der Steuer befreit hat. Ein Fahrzeug, das gefährliche oder gefährliche Güter befördert oder befördert, ist nach dem Gesetz über die Haftpflichtversicherung von 1991 versichert. Übertragung des Rechts des Versicherten gegen den Versicherer auf Dritte13>– In der Regel wird die Haftung, die der Versicherer gegenüber einem ereignisberechtigten Versicherungsrecht durch den Versicherer geltend gemacht hat, vom Versicherer erfüllt. Im Falle der Insolvenz des Versicherten werden jedoch seine Rechte gegen den Versicherer im Rahmen der Police auf den Dritten übertragen, dem die Haftung entstanden ist. Jegliche Bedingung in der Versicherungspolice, die das Übertragungsrecht direkt oder indirekt verändert, hat keine Wirkung. Bei DerÜbertragung von Rechten ist der Versicherer in der gleichen Lage, die gegenüber Dritten entstandene Haftung zu erfüllen, wie er es gegenüber dem Versicherten gewesen wäre. Ist die geltend gemachte Haftung mehr als die Haftung des Versicherten gegenüber Dritten, so hat der Versicherte den Restbetrag an Dritte zu zahlen. Pflicht zur Mitführung gültiger Dokumente – Es ist eine Pflicht dritter Person im Kfz-Versicherungsvertrag, alle Anforderungen des Kapitels xi des Gesetzes zu erfüllen, sonst ist ein Unternehmen in der guten Position, seinen Anspruch fallen zu lassen. Daher sind Versicherungsgesellschaften berechtigt, einen Anspruch auf Eine Forderung zu stellen, wenn das Fahrzeug als Mietwagen oder Belohnung verwendet wurde (wenn es zum Zeitpunkt des Unfalls keine Genehmigung für Miete und Belohnung hatte), für organisierte Rennen und Geschwindigkeitstests, bei denen ein Fahrzeug ein Transportfahrzeug ist und nicht die Erlaubnis hatte, die Waren zum Zeitpunkt des Unfalls zu transportieren, ohne dass ein Beiwagen angebracht wurde, wenn es sich um ein Kraftfahrzeug handelt. Versicherungsgesellschaft, durch eine ausdrückliche Klausel, mit Namen ausschließen, wird jede Person für den Besitz oder den Erwerb einer Lizenz disqualifiziert oder hat keine Lizenz, für die Dauer der Disqualifikation. Die Versicherungsgesellschaft kann auch ihre Haftung für Schäden ausschließen, die durch Kriegs-, Bürgerkriegs-, Aufruhr- oder Unruhen verursacht oder verursacht wurden.